Marika Rainer

Marika Rainer studierte Gesang an der Universität Mozarteum Salzburg. Privat arbeitet sie mit Monika Lenz, Chariklia Apostolu, Markus Hofmann und Jeannie Mayr. Sie war Stipendiatin der Jungen Musiker Stiftung Bayreuth.

Die junge Sopranistin war u.a. bereits im Theater an der Rott als Gretel („Hänsel & Gretel“) und Sohn 1 in der modernen Kinderoper „Tischlein deck dich“, sowie bei den Bregenzer Festspielen in kleinen Rollen zu erleben. Zu ihrem Repertoire zählen Partien wie Ännchen, Barbarina, Gianetta, Carmi („Betulia liberata“), Arminda („La finta giardiniera“), Zerlina und Vespetta. Regelmäßig bringt sie mit dem Kollektiv „Oper rund um“ Opern an ungewöhnlichen Orten zur Aufführung. Im Juni verkörperte sie den Prinzen Orlofsky in der „Fledermaus“ in Wiener Freibädern im Rahmen des Wir sind Wien.Festivals.

Marika tritt auch in Konzerten regelmäßig als Solistin, in unterschiedlichen kammermusikalischen Formationen und Ensembles auf. So sang sie bspw. das Sopran-Solo in Vivaldis Gloria im Wiener Musikverein.

Darüber hinaus liebt sie den Austausch mit Künstlern aus anderen Genres.: Diesbezügliche Höhepunkte waren die Konzeption und Aufführung eines Live-Hörspiels mit Gesang für das Schauspielhaus Wien und die Teilnahme am HUGO-Wettbewerb für Konzertdramaturgie, wo sie mit ihrem Team 2018 den 2. Preis gewann.

Im Juli 2019 ist sie erstmals bei der Oper Schloss Maxlrain zu Gast und übernimmt hier die Rolle der Despina.

(Stand: Juni 2019)