Jens Olaf Müller

Jens Olaf Müller studierte Gesang am Münchner Konservatorium und Musik- und Theaterwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität. Wichtige Stationen seiner sängerischen Laufbahn, in der er über 50 Partien verkörperte, waren u.a. die Bayerische Staatsoper, die Salzburger Festspiele, das Festspielhaus Neuschwanstein, das Anhaltische Theater Dessau, das Opernfestival Gut Immling, die Bayerische Kammeroper, die Münchner Biennale, die Mailänder Accademia di Brera, der Opernverein Vaduz, die North West Opera Ireland sowie die Festspiele von Hallwyl und das Stadttheater Sursee, Schweiz.

Jens Olaf Müller ist Absolvent der Münchner Singschul und Stipendiat der Richard-Wagner-Stipendienstiftung, Bayreuth. Bei der Oper Schloss Maxlrain war er bereits in Mendelssohns „Die Hochzeit des Camacho“, Tchaikovskys „Pique Dame“ und Donizettis „L´elisir d´amore“ zu erleben. 2019 gibt er bei der Oper Schloss Maxlrain sein Rollendebüt als Don Alfonso in „Così fan tutte“.

(Stand: Mai 2019)